So setzt du Ziele richtig

Kennst du die S.M.A.R.T. Zielsetzung? S.M.A.R.T. gesetzte Ziele sind nicht immer smart. SMART bedeutet: spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch, terminiert. Diese Art der Zielsetzung macht häufig Sinn, aber nicht, wenn du wachsen willst. Wenn du wachsen willst, brauchst du eine andere Form von Ziel.

Von MJ

Am15. Mai 2020
"

weiter lesen

Hast du schon einmal von der Strategie der S.M.A.R.T. -Zielsetzung gehört? Oft wird empfohlen, dass du Ziele „S.M.A.R.T.“ setzen sollst. Aber sind S.M.A.R.T. gesetzte Ziele wirklich immer smart?

Was sind S.M.A.R.T.-Ziele?

S. … spezifisch: „Ich will einen anderen Job haben.“ Ist es dann egal, ob du Tankwart, Friseur, Kindergärtner oder etwas anderes wirst? „Ich will Psychotherapeutin werden.“ Ah, alles klar.
M. … messbar: „viel Geld“ können für einen Menschen 1.000 € sein, für einen anderen beginnt „viel Geld“ bei 1.000.000 €. Dasselbe gilt für „zunehmen“, „abnehmen“, usw. Lege dich auf einen konkreten, messbaren Wert fest.
A. … attraktiv: ich denke, das ist klar. Du wirst dich ja auch nicht für ein Ziel entscheiden, das dich nicht wirklich anspricht.
R. … realistisch: versus „mein dreijähriger Sohn stellt nächsten Monat den neuen Weltrekord im 100-Meter-Sprint auf. In der allgemeinen Herrenklasse.“
T. … terminiert: Ein S.M.A.R.T. Ziel hat einen fixen Termin, bis zu dem du dich verpflichtest, es zu erreichen.

Warum sind S.M.A.R.T. Ziele smart?

S.: Wenn du einen „anderen Job“ haben willst, weißt du dann, was dein nächster Schritt ist? Bei welcher Firma bewirbst du dich dann? Bei allen? Wenn dein Ziel spezifisch ist, sind die Schritte klarer.
M.: Die Messbarkeit erlaubt einen sichtbaren Fortschritt. Du erkennst dadurch, ob du auf einem guten Weg bist, oder etwas ändern solltest, weil du nicht schnell bzw. gut genug vorankommst. Das steht in direktem Zusammenhang zu
T.: Wenn du dir keinen Termin dafür setzt, ist egal, ob du etwas dafür tust, oder nicht. Es gibt ja keinen „Abgabetermin“. Es ist also egal, wann das Projekt „Ziel“ fertig ist. Du siehst, ob du schneller arbeiten musst, oder dir Zeit lassen kannst.
A.: Die Attraktivität des Ziels stellt sicher, dass du auch motiviert bist, dafür zu arbeiten.
R.: Dass das Ziel FÜR DICH realistisch erreichbar ist, ist nötig dafür, dass du es überhaupt erreichen kannst. Wenn du es erreichst, stärkt das dein Selbstvertrauen, dein Selbstbewusstsein und deine Selbstsicherheit.

Vergisst du einen der Punkte, fehlt es dir an Motivation, du kennst die Richtung nicht oder du weißt einfach nicht, ob du überhaupt auf einem guten Weg bist.

Wann ist sind S.M.A.R.T. Ziele NICHT smart?

Wenn du einen wirklich enormen Weiterentwicklungsschritt machen willst, ist ein S.M.A.R.T. Ziel zu klein. Der Punkt, der hier nicht passt, ist „Realistisch“. Wenn du dir ein „realistisches“ Ziel setzt, bedeutet das, dass das Ziel eine Größe hat, von der du sicher bist, dass du das schaffst. Wo wäre da der Platz für Wachstum? Vielleicht minimal, weil du dich disziplinieren müsstest. Aber für richtig großes Wachstum ist hier einfach kein Platz.

Wenn du VIEL WACHSEN willst, brauchst du entsprechend viel Raum dafür. Das heißt, das Ziel muss dich richtig fordern. Viel Platz für Wachstum ist dann, wenn du keine Ahnung hast, wie du das je erreichen sollst. Denn das bedeutet, dass du nicht nur dein Verhalten, sondern auch dein Denken verändern musst. Du musst dir neues Wissen aneignen, neue Dinge lernen, neue Verhaltensweisen antrainieren.

Für ein solches Ziel bedarf es einen großen Schritt raus aus der Komfortzone! Und um diesen Schritt zu gehen, braucht man Kraft. Die dafür ausreichende Kraft kommt von einer entsprechend starken, von Innen kommenden Inspiration.

Wenn du dir ein Ziel setzt, das du nicht nur attraktiv findest, sondern das dich tief innen berührt und inspiriert, ist die treibende Kraft enorm. Eine so starke Inspiration gibt dir die Kraft aus deiner Komfortzone auszutreten und ganz neue Dinge zu tun. Um ein solches Ziel zu finden, erlaube dir zu träumen! Überlege dir, was du wirklich, wirklich in deinem Leben haben WILLST, wenn du vollkommen sicher wärst, dass du es erreichst.

Conclusio

Wenn du nach Wachstum strebst, suche dir ein träumerisches Ziel! Auf dem Weg helfen dir S.M.A.R.T. gesetzte Zwischenziele.

S.M.A.R.T. gesetzte Ziele sind gut für dein Selbstvertrauen, deine Selbstsicherheit und dein Selbstbewusstsein. Sie sind exzellente Wegweiser.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.